Tel.  0441 2488491
E-Mail info(at)ductia.de

Henry VIII.

Gentil prince de renom

Gentil duc de Lorraine, prince de grant renon,
Tu as la renommée jusques delà les mons,
Et toy et tes gens d´armes, et tous les compaignons
Du premier coup qu´il frappe abatit les donjons,
Tirez, tirez, bon bardes, serpentines, canons.

Edler Herzog von Lothringen, Prinz von großem Ruhm,
Dein Ruf eilt dir voraus,
Und du und deine Bewaffnet und alle Kumpanen
Stürmst mit dem ersten Schlag die Festungen,
Schießt, schießt, Pommern, Serpente, Kanonen.

 
Nous suymes gentilzhommes: prenez nous à rançon.
Vous mentés par la gorge, vous n´estes que larons
Et violeurs de femmes, et bruleurs de maisons:
Vous en aurez la corde par dessoubz le manton,
Et sy orrez matines aus chant des oysoillons,
Et sy orrez la messe que les corbins diront.
Wir sind Edelleute: nehmt uns als Geiseln.
Ihr lügt, wenn ihr den Mund aufmacht, seid nichts als Faulpelze
Und Vergewaltiger und Brandschatzer:
Das wird euch einen Strick unter eurem Kinn einbringen,
Und wenn ihr zum Morgengebet noch die Vögel singen hört,
Werdet ihr doch die Messe hören, die die Raben singen.

------

If love now reign'd

If love now reign'd as it hath been
And were rewarded as it hath sin',
Würde die Liebe heutzutage so herrschen wie früher
Und würde sie wie einst belohnt,
 
Noble men then would sure ensearch
All ways wherby they might it reach;
Edle Herren würden sicher alle Wege erkunden,
Um sie zu erreichen;
 
But envy reign'th with such disdain
And causeth lovers outwardly to refrain,
Aber der Neid herrscht mit solcher Verachtung
Und bringt die Liebenden dazu, sich zurückzuhalten,
 
Which puts them to more and more
Inwardly most grievous and sore:
Das lässt sie unmerklich mehr und mehr
Schmerzen und Trauer spüren:
 
The fault in whom I cannot set;
But let them tell which love doth get.
Ich kann keinen Schuldigen benennen;
Aber lasst die sprechen, die Liebe finden.
 
To lovers I put now sure this case:
Which of their loves doth get them grace?
Den Liebenden trage ich nun diesen Fall vor:
Welche ihrer Lieben erwirkt ihnen Gnade?
 
And unto them which doth it know
Better than do I, I think it so.
Und die, die sie kennen,
Wissen es besser als ich, wie ich annehme.

------

Pastime with good company

Pastime with good company
I love and shall until I die.
Gruch who lust, but none deny;
So God be pleas'd, thus live will I;
For my pastance,
Hunt, sing and dance;
My heart is set
All goodly sport
For my comfort:
Who shall me let?

Zeitvertreib in guter Gesellschaft
Werde ich bis zu meinem Tod lieben
Wer will, soll murren, aber niemand soll abstreiten;
Zu Gottes Zufriedenheit werde ich leben;
Denn zu meinem Zeitvertreib,
Jagd, Gesang und Tanz,
Steht mir der Sinn
Jeder gute Sport
Der mir bequem ist:
Wer wird mich lassen?

 
Youth must have some dalliance,
Of good and ill some pastance;
Company methinks then best
All thoughts and fancies to digest,
For idleness
Is chief mistress
Of vices all:
Then who can say
But mirth and play
Is best of all?
Die Jugend muss Vergnügungen haben,
Von gutem und schlechtem Zeitvertreib;
Die Gesellschaft scheint mir daher am besten geeignet
Um alle Gedanken und Ideen zu verdauen,
Denn Trägheit
Ist das Größte
Aller Laster:
Wer kann also sagen
Fröhlichkeit und Spiel
Seien nicht von allen das Beste?
 
Company with honesty
Is virtue, vices to flee;
Company is good and ill,
But every man hath his free will.
The best ensue,
The worst eschew,
My mind shall be;
Virtue to use,
Vice to refuse,
Thus shall I use me.
Gesellschaft mit Ehrlichkeit
Ist eine Tugend, um den Lastern zu entkommen;
Gesellschaft ist gut und böse,
Doch jeder Mensch verfügt über einen freien Willen.
Verfolge das Beste,
Verwerfe das Schlechteste,
Ich habe mir vorgenommen;
Tugendhaft zu sein,
Und Laster abzulehnen,
So will ich mich verhalten.